*
SV Sallern spielt Otava-Cup in Susice / Erstmals mit C-Jugend dabei

Susice. „Eine tolle Fahrt in unser Nachbarland Tschechien“, meinten Felippe (13), Mike (14), Emil (13) und die anderen Spieler und Betreuer der C-Jugend des SV Sallern Regensburg nach dem dreitägigen Besuch in Susice. Erstmals nahm ein Team aus Regensburg am Otava-Cup teil. Susice ist die Partnerstadt von Wenzenbach im Sportkreis Regensburg und die Einladung vermittelte Willi Meier, der in Wenzenbach wohnt und in der Sportjugend Regensburg Beisitzer im Vorstand ist.

Der  Trainer und C-Lizenz-Inhaber des SV Sallern Max Hofer freute sich über den internationalen Vergleich und den Blick über den Tellerrand hinaus, auch wenn am Ende trotz guter Leistungen nur ein Punkt (0:0 gegen Vimperk) und zwei Tore zu Buche standen. Turniersieger wurde KV PKFS mit 16 Punkten, Gastgeber Susice wurde mit 10 Punkten Vierter und SV Sallern mit einem Punkt Siebter.

Für die Kinder gab es neben dem ganztägigen Turnier noch eine Menge zu erleben. So organisierte die Stadt eine Führung durch die Kleinstadt und einen Besuch im modernen Schwimmbad. Vor der Heimreise wanderten die Jugendlichen schließlich zum Aussichtsturm Svatobor mit einem Rundumblick über den Böhmerwald. Mit den tschechischen Jugendlichen konnte man sich gut in Englisch verständigen. Ungewohnt war für die Kids aber, dass in tschechischen Kronen gezahlt wurde. Jugendleiter Detlef Staude möchte den Kontakt fortsetzen und hofft nun auf einen Gegenbesuch bei einem Turnier des SV Sallern im kommenden Jahr. Mit der Sportjugend steht aber noch heuer eine weitere Fahrt Mitte Juli an – mit einer Kanutour auf dem Fluss Otava und einer Burgenwanderung.

Detlef Staude

SV Sallern Regensburg

     

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail